The Prog-Thief

313 by Phideaux

CD Hülle vorne von dem Album 313 von Phideaux

Was haben wir denn da? Folk, Rock, Prog und Pop. Ungeheuer melodisch. textlich skurril, humorvoll. Immer unterschiedlich. Völlig unterbewertete Band, eines aktiven Masterminds. 2006 erschien von Phideaux das Album „313“. Phideaux, das bekommt Alexa nicht hin und deswegen hier als CD Version. Das Design der ganzen CD erinnert an Fanzines, oder handgemalte Kassettencover.

Ich gehe jetzt nicht explizit auf die 13 Songs ein, die könnten unterschiedlicher kaum sein. Dennoch erkennt der Hörer eine rote Linie in der Art der Musik. Es geht um Freundschaft, Gesellschaftskritik, aussterbende Tierarten, Wahrnehmung, Religion, Träume und Katzen. Mal poppig  wie in „Railyard“, spacig und fetzig in „Have you hugged your Robot“, folkig in „A Storm of Cats“ und mal orchestral pompös in „Never gonna go“. Dazwischen finden wir rockiges („Sick of Me“) und sphärisches zum Ende in „Benediction“, welches glatt in einer Kirche eingespielt hätte sein können.

CD Hülle hinten von dem Album 313 von Phideaux

Xavier Phideaux liebt Art-Rock, Prog, Folk, Punk und Rock. Das alles wird „verwurstet“, nur das hier keinesfalls Brei entsteht. Phideaux liebt die Arbeit an Alben und das macht sich bemerkbar. Hier greifen viele kleine Zahnräder perfekt ineinander. Qualität? Kontraste Text zu Musik und vice versa? Klingt abwechslungsreich? Da kann überall ein Check hinter. Für den Proghead zu melodisch, für mich ist die Melodie der Musik und der gesungenen Texte auch im Prog wichtig. Breaks sind natürlich das Salz in der Prog-Suppe, die gibt es hier auch, nur subtiler. Die Musiker sind alle gut und wissen das auch, hier will keiner beweisen das er/sie der größte an seinem Instrument ist. Wer frickelige Prog-Einlagen mag, ist hier falsch. Oder, wie ich, der alle Facetten des Progs liebt, genau richtig.

CD vorne von dem Album 313 von Phideaux

Produced by Gabriel Moffat

Performed by

Ariel Farber: Vocals
Valerie Gracious: Additional Guest-Appearance Vocals From Detroit (Rock City)
Julie Hair: Bass, Voice, Paper & Percussion
Rich Hutchins: Drums
Gabriel Moffat: Protools, Guitar Textures, Bass & Noise
Molly Ruttan Moffat: Drums & Vocals
Linda Ruttan Moldawsky: Vocals
Mark Sherkus: Keyboards, Synths, Piano, Guitar & Electric Sitar
Phideaux Xavier: Piano, Guitar, Bass, Electric Sitar, Ensoniq & Vocoder

www.bloodfish.com
www.bandcamp.com

Die Fotos stammen alle von meiner privaten CD. Die Rechte aller Motive, Logos, Texte und Schriften, die auf den Fotos zu sehen sind, liegen natürlich beim Rechteinhaber.

Booklet

Booklet S. 2-7

Seite 2-3, Booklet 313 von Phiedeaux

Booklet Vorne

Booklet S. 8-13

Booklet S. 14-19

Booklet Rückseite

Cover Innen

J. Specht
info@theprogthief.de