The Prog-Thief

18.06.2024 - Neue Review: Intourist von Refestramus. CD Album.

CD Frontcover Intourist von Refestramus.

Intourist by Refestramus

2024 – Prog-Rock aus Chicago. „Newcomer“  Old-School Prog – gelungen und eigenständig?

Misplaced Childhood by Marillion

1985 – Prog-Rock als Neo/Melodic Prog-Rock. Kommerziell erfolgreich und auch gut?

Snowtorch by Phideaux


2011 – Drei Jahre nach Number 7 erschien die EP Snowtorch. Resteverwertung?

Ominous by Lake of Tears

2021 erschien mit Ominous das letzte Album der Schweden. Hier in der Vinyl Version.

It Leads to This by
The Pineapple Thief

Am 09. Februar 2024 erschien feingliedriger Prog von den „Ananas Dieben“. Vinyl Black.

Fugazi by Marillion


2021 erschien das Box-Set in der limitierten Edition. Remastered und Remixed. Black Vinyl.

Black Light District by The Gathering

Zum Start des Labels Psychedelic Records erschien 2001 die EP Black Light District. Klein, aber oho?

Selling England by the Pound by Genesis

1973 erschien dieses großartige Album von Genesis. Hier Remastered 2018, gepresst auf 180gr schwarzem Vinyl.

Octane Twisted by Porcupine Tree

Irgendwie lag das vorläufige Ende von Porcupine Tree 2012 in der Luft, als Octane Twisted als 4-LP Box erschien. The Incident Live in Chicago.

313 by Phideaux


2005. 313 wird veröffentlicht und damit das vierte Album. 13 Songs. Wenig Prog. Viele unterschiedliche Stile. Und alles passt.

Your Wilderness by The Pineapple Thief

2016. Melodische Entwicklung, melodischer Rock mit proggigen Einschlag. Geht das gut?

Remixed by Theatre of Tragedy

2019. Alte und „neue“ Remixe. Lohnt sich nur für den Sammler?

J. Specht
info@theprogthief.de